Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Bootsfahrt ohne Motor

Naturwissenschaften

Bei diesem Experiment veranschaulicht ein Boot ganz ohne Motor die Oberflächenspannung von Wasser.

Ein spannendes Experiment zur Oberflächenspannung: etwas Spülmittel reicht schon aus, um ein Boot ganz ohne Motor fahren zu lassen. Für dieses Experiment benötigt man PVC-Folie oder die Rückseite eines Kunststoffhefters, Schere, Locher, eine große, flache Kunststoffschale (rechteckiges Format), Spülmittel, Wasser und Zahnstocher. Faszinierend: das selbstgebaute Boot saust dank des Spülmittels sofort los, verliert dann an Fahrt und bleibt schließlich liegen. Das Spülmittel verringert hinter dem Boot die Oberflächenspannung des Wassers und damit den Zusammenhalt der Wassermoleküle. Diese versuchen auseinander zu driften. Der einzige Ausweg dafür ist die keilförmige Öffnung (Düse) des Bootes nach hinten. Nach dem Rückstoßprinzip bewegt sich das Boot nun in entgegengesetzter Richtung, also nach vorne. Das Experiment stammt aus einer Ausgabe des KON TE XIS-Magazins.

Zielgruppe: 
Lehrer
Schüler
Sonstige
Thema: 
Wasser und Nahrung
Energie und Umwelt
Mobilität
Fächer: 
Chemie
Jahrgangsstufe: 
2, 3, 4, 5
Schule: 
Gesamtschule, Grundschule, Gymnasium, Realschule

Weitere Unterrichtsmaterialien