Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Das Tote Meer im Glas

Naturwissenschaften

Wie der "Tote-Meer-Effekt" funktioniert, lässt sich ganz leicht mit einer Kartoffel, Wasser und Salz nachvollziehen.

Normalerweise gehen viele Gegenstände im Wasser unter. Wenn man jedoch den Salzgehalt stark erhöht, kann man sie zum Schwimmen bringen. Schüler können dieses Prinzip hier mit einer Kartoffel und zwei Wassergläsern überprüfen. Sie lernen, dass die Kartoffel – je nach Salzgehalt – an der Wasseroberfläche oder im Wasser schwebt. Grund dafür ist, dass sich die Salzmoleküle in den Freiräumen zwischen den Wassermolekülen anordnen. Dadurch hat das Salzwasser im einen Wasserglas im Verhältnis zum Süßwasser im anderen Wasserglas eine höhere Dichte. Die Kartoffel erhält eine größere Auftriebskraft, weil ihre Dichte gleich bleibt. Das Experiment stammt aus einer Ausgabe des KON TE XIS-Magazins.

Zielgruppe: 
Lehrer
Schüler
Sonstige
Thema: 
Wasser und Nahrung
Energie und Umwelt
Fächer: 
Chemie
Erdkunde
Physik
Jahrgangsstufe: 
3, 4, 5, 6
Schule: 
Gesamtschule, Grundschule, Gymnasium, Realschule

Weitere Unterrichtsmaterialien