Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Elektro-akustische Schallimpulstüte

Technik

Mit welchen Tönen oder Geräuschen kann man eine Kerze auspusten? Bei diesem Experiment wird das herausgefunden!

Schall entsteht durch Schwingungen einer Schallquelle wie z.B. der Stimmbänder, der Stimmgabel, einer Lautsprechermembran, einer Maschine oder eines Fahrzeugs. Zu seiner Ausbreitung benötigt er ein Medium wie Luft oder eine andere Materie. So kann sich Schall auch in Flüssigkeiten wie Wasser, oder in festen Körpern ausbreiten. Die Schwingungen der Schallquelle (Emission) übertragen sich auf das Medium und versetzen dieses ebenfalls in Schwingungen. Das vorliegende Experiment nutzt eine Kerzenflamme als empfindlichen Seismographen, um die Bewegungsenergie, die in Schallwellen steckt, in ihrer Intensität sichtbar zu machen. Mit diesem Experiment kann man herausfinden, welche Geräusche bzw. Töne so energiereich sind, dass sie sich sogar zum „Auspusten“ der Kerze eignen. Das Experiment stammt aus einer Ausgabe des KON TE XIS-Magazins.

Zielgruppe: 
Lehrer
Schüler
Student
Sonstige
Thema: 
Energie und Umwelt
Medien und Kommunikation
Fächer: 
Physik
Jahrgangsstufe: 
7, 8, 9, 10, 11
Schule: 
Gesamtschule, Gymnasium, Realschule

Weitere Unterrichtsmaterialien