Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Gesundheit

Richtiger Durchblick

Besser sehen, ohne dass jeder die Sehhilfe bemerkt? Das ist die Berufung in der Augenoptik von Ingenieurin Friederike Avermann.

Mit geschärftem Blick

Seit 18 Jahren sorgt Friederike Avermann, die zusammen mit ihrem Mann Carsten Avermann ein Kontaktlinseninstitut in Dortmund leitet, für den richtigen Durchblick. Während des Studiums an der FH Aalen haben sich die beiden kennengelernt. Vom Hörsaal führte der Weg in die eigene Praxis. Seitdem blicken die Diplomingenieure für Augenoptik in dieselbe Richtung, privat wie beruflich. Und helfen anderen, ihren Blick zu schärfen.

Was bewegen / Gesundheit

Vier Augen sehen besser als zwei

Mit ihrem eigenen Kontaktlinsen-Fachinstitut haben Friederike und Carsten Avermann sich ihren Traum als Diplomingenieure für Augenoptik erfüllt. Beim gemeinsamen Studium an der FH Aalen wuchs die Idee, die heute Wirklichkeit ist. Spätestens nach einem Praxissemester fiel bei beiden die Entscheidung, sich selbstständig machen zu wollen und in die Kontaktlinsenbranche einzusteigen. Natürlich zusammen. Denn vier Augen sehen besser als zwei. "Er hatte die gleiche Faszination für Augenoptik, wollte auch tiefer einsteigen", erinnert sich die Kölnerin Friederike Avermann an die Anfänge.

Hohe Standards materiell wie personell

Heute ist das Kontaktlinseninstitut in der Dortmunder City ein gefestigter Betrieb, in dem besonders Wert auf Qualität gelegt wird. Materiell wie personell. "Das ist unser Geheimnis, warum die Firma so erfolgreich ist. Es ist uns wichtig, dass der Kunde merkt, dass die Standards hoch sind", verrät die 49-jährige Geschäftsführerin: "Dazu gehören gut ausgebildete Mitarbeiter. Fachlich können wir ganz anders agieren."

Zwei Angestellte haben die gleiche Ausbildung wie die Avermanns in Aalen genossen, zum Team gestoßen ist außerdem ein frisch studierter Bachelor, der von der FH Berlin gekommen ist. Augenoptik oder Optometrie kann man an den Hochschulen in Berlin, Jena, München und Aalen studieren. Mit den Hochschulen arbeiten die Avermanns zusammen. Um immer auf dem neusten Wissensstand zu sein und dem Nachwuchs Einblicke in die Praxis zu gewähren. Aber auch um einige Absolventen persönlich kennenzulernen. "Es macht Spaß, die jungen Menschen hier zu haben. So können wir bei den Praktikanten auch gleich das Zwischenmenschliche erfühlen", erzählt Friederike Avermann.

Versorgung auch von Säuglingen und alten Menschen

Die Tiefe der Ausbildung im Betrieb zahlt sich aus. So können die Augenoptiker aus Dortmund auch anspruchsvolle Augen versorgen, wie von Säuglingen, sehr alten Menschen oder bei krankhaften Hornhautveränderungen. Zuerst gilt bei allen Patienten aber die Standardprozedur: die Feststellung der Wünsche und Anforderungen, dazu die Vermessung von Form und Größe der Augen sowie der Sehstärke. "Wir analysieren auch den Tränenfilm, weil die Kontaktlinse ja direkt auf dem Auge sitzt und damit in Berührung kommt", erläutert Avermann.

Wesentlich bei den technischen Messungen ist vor allem ein Werkzeug: die Messlinse. "Wir haben einen großen Messlinsenfundus, so dass wir für jedes Auge die passende Linse finden", sagt Avermann: "Natürlich ist zu berücksichtigen, dass jedes Auge einzigartig ist. Aber über die Messlinsen können wir die individuelle Linse bestimmen."

Alle Details müssen passen

Nach den Vermessungen folgt die handwerkliche Arbeit. Nachdem die individuelle Linse vom Hersteller angeliefert wurde, wird sie im hauseigenen Labor individuell angepasst. "So dass die Linse noch besser zum Auge passt. Das bekommt keine Maschine so genau hin." Am Ende müssen schließlich alle Details zusammen passen, damit die Linse perfekt sitzt. Und dann ist auch Avermann glücklich: "Es ist ein Traumberuf für mich, vielfältig und anspruchsvoll. Und er verhilft Menschen zu besserem Sehen."

Carsten Oberhagemann
Diplom-Ingenieurin Friederike Avermann hat sich mit ihrem Mann 1997 selbstständig gemacht
Carsten Oberhagemann
Friederike Avermann und Bachelor Oliver Zillger mit LEA-Sehtesttafeln für Kleinkinder
Carsten Oberhagemann
Das Auge ist im Kontaktlinseninstitut Avermann in Dortmund auch kunstvoll immer ein Blickfang
Carsten Oberhagemann
Friederike Avermann hat 1993 ihren Diplom-Abschluss im Studiengang Augenoptik mit der Fachrichtung Feinwerktechnik an der damaligen Fachhochschule Aalen erreicht
Carsten Oberhagemann
Friederike Avermann bei ihrer täglichen Arbeit...
Carsten Oberhagemann
...Vormessung und Betrachtung des Auges sind ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit
Carsten Oberhagemann
Hier sucht Friederike Avermann die passende Messlinse aus
Carsten Oberhagemann
Kontaktlinsen wie diese gibt es eine Menge im Dortmunder Institut
Carsten Oberhagemann
Handwerkliches Geschick gehört auch dazu...
Carsten Oberhagemann
…Friederike Avermann beim Feinpolieren im Labor