Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Mobilität

Der Mann für den Sound

Markus Birgler arbeitet bei Eberspächer als Ingenieur für Fahrzeugtechnik und sorgt für den richtigen Sound im Automobil.

Genau die richtige Wahl getroffen

Markus Birgler hat sich für ein duales Maschinenbaustudium entschieden und damit "genau die richtige Wahl getroffen". Heute arbeitet der 31-Jährige bei Eberspächer in Esslingen als Ingenieur für Fahrzeugtechnik im Bereich der Abgastechnik. Dabei beschäftigt er sich mit einem kleinen, aber hochtechnischen Detail: den Abgasklappen – ein Teil, das beim Automobil unter anderem für den richtigen Sound sorgt.

Was bewegen / Mobilität

Faszination für Fahr- und Flugzeuge

Doch bis dahin war es ein langer Weg, die erste Hürde war die Studienwahl. "Mir war von Anfang an klar, dass ich in den mechanischen Bereich der Technik gehen will, und mit Maschinenbau hält man sich da alle Türen offen", erklärt Birgler seine Studienwahl. Als es später galt, sich in einem Bereich zu vertiefen, wählte er die Fahrzeugtechnik. "Mich hat die Mobilität interessiert, alles rund um Fahrzeuge und Flugzeuge." Für ihn, der im mittleren Neckarraum aufgewachsen ist, auch eine regional bedingte Affinität.

Fließender Übergang
Für das duale Studium an der DHBW Stuttgart und bei Eberspächer hat er sich entschieden, "weil es Theorie und Praxis ideal verknüpft. Mir war es wichtig, dass ich schon früh einen Einblick in die reale Arbeitswelt bekomme, weil diese sich ja nochmal deutlich vom Hörsaal unterscheidet." Diese Motivation und sein Engagement haben sich ausgezahlt. Im Anschluss an die Diplomarbeit ging es für Birgler in einem fließenden Übergang direkt bei Eberspächer weiter, wo er heute einer von weltweit 700 Entwicklungsexperten ist. Das Unternehmen mit insgesamt über 8.000 Mitarbeitern steht für innovative Lösungen in den Bereichen Abgastechnik, Fahrzeugheizungen, Klimasysteme und Fahrzeugelektronik.

"Einfluss auf den Sound des Fahrzeugs"
"Mit den Abgasklappen, die wir entwickeln, haben wir Einfluss auf den Sound des Fahrzeugs, die Leistung und den Kraftstoffverbrauch", beschreibt Birgler. Im geschlossenen Zustand wird das meiste Abgas durch den Schalldämpfer geleitet, das heißt, das Auto wird leiser. Bei geöffneten Klappen, die normalerweise am Ende des Systems sitzen, geht weniger Abgas durch den Schalldämpfer und dringt direkt nach draußen. "Dadurch, dass der Gegendruck sinkt, sinkt der Kraftstoffverbrauch, die Leistung steigt und das Fahrzeug klingt sportlicher", erklärt der Fachmann.

Kommunikativer Beruf
Und so sitzt Birgler oft an seinem Computer und entwickelt innovative Lösungen, die dann umgesetzt und am Prüfstand in einer eigenen Abteilung auf Herz und Nieren getestet werden. Wer sich Birgler jetzt als einen einsamen Ingenieur vorstellt, hat falsch gedacht. Bei jedem Schritt ist er dabei und auch sonst alles andere, als einsam in seinem Beruf. "Als Ingenieur ist man sehr viel in Kontakt mit anderen Menschen, dabei handelt es sich um einen sehr kommunikativen Beruf", sagt Birgler in seiner lockeren Art. Auch dass manche Besprechungen auf Englisch ablaufen, bei dem internationalen und weltweit agierenden Unternehmen Eberspächer keine Seltenheit, ist für Birgler kein Problem.

Der Ingenieur ist sich sicher, genau den richtigen Weg genommen zu haben, und somit nach wie vor mit Spaß bei der Arbeit dabei. Wenn Birgler dann doch einmal Abstand benötigt, tauscht der leidenschaftliche Jogger sein Hemd gegen seine Trainingsjacke: "Nach der Arbeit entspanne ich gerne beim Sport." Mit freiem Kopf geht es danach wieder an innovative Ideen.

Carsten Oberhagemann
Markus Birgler ist Ingenieur für Fahrzeugtechnik bei Eberspächer in Esslingen
Carsten Oberhagemann
Am Heißgasprüfstand lässt sich Markus Birgler die Testumgebung zeigen
Carsten Oberhagemann
... und prüft, ob der Versuch korrekt aufgebaut ist
Carsten Oberhagemann
Abstimmung zur Auswertung der Testergebnisse mit anderen Ingenieuren
Carsten Oberhagemann
Markus Birgler am Schreibtisch ...
Carsten Oberhagemann
... mit einem Teil des Abgassystems, in dem sich ...
Carsten Oberhagemann
... die Abgasklappe befindet
Carsten Oberhagemann
Vor dem Modell eines Schalldämpfers mit Abgasklappe
Carsten Oberhagemann
Ideensammlung
Carsten Oberhagemann
Markus Birgler entwickelt neue Konzepte