Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Job des Monats

April 2016: Christoph Simonis, Bauleiter Straßenbau
bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg

Kein Tag wie der andere

Als Bauleiter bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg sorgt Christoph Simonis für Instandhaltung und Neubau der Straßen

Ein abwechslungsreicher Arbeitstag wartet jeden Morgen auf Christoph Simonis, wenn er sein Büro bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg betritt. Um die Straßen Duisburgs in Schuss zu halten und neu zu gestalten, sind viele unterschiedliche Aufgaben notwendig.

"In meinen Tätigkeitsbereich gehört die Ausschreibung und Überwachung von Straßenbaumaßnahmen. Wenn die Planungsabteilung eine Baumaßnahme vorbereitet hat, erstelle ich eine Liste mit allen Leistungen, die für das Projekt erforderlich sind. Auf dieser Basis entsteht eine Ausschreibung, auf die sich Baufirmen mit Angeboten bewerben können. Die anschließenden Bauarbeiten überwache ich vom ersten Spatenstich bis zur Abnahme am Ende", beschreibt Christoph Simonis sein Tätigkeitsfeld. "Den Tag verbringe ich mit dem Schreiben und Beantworten von E-Mails, Besprechungen mit Kollegen aus anderen Abteilungen, der Prüfung von Rechnungen, der Erstellung von Leistungskatalogen und Terminen auf den Baustellen."

Die meisten dieser Tätigkeiten erfordern neben dem technischen Know-how eine Menge Kommunikationsvermögen. "In dem Job benötigt man auf jeden Fall Sozialkompetenz im Umgang mit Anwohnern und Baufirmen. Etwa 40 Prozent meiner Arbeitszeit verbringe ich auf Baustellen. Dort muss man sich natürlich mit Kollegen aus anderen Bereichen austauschen. Man sollte also auch über Basiswissen aus Bereichen wie Kanalbau, Telekommunikation, Gas- und Wasserversorgung verfügen."

Vom Studium zur Bauleitung

Sein technisches Wissen erlangte Christoph Simonis an der Ruhr-Universität Bochum, wo er nach seinem Abi mit den Leistungskursen Physik und Mathe Bauingenieurwesen studierte und Grundbau, Tunnelbau und Straßenbautechnik vertiefte. "Mich hat schon immer interessiert, wie Häuser, Brücken und Staßen gebaut werden. Vor dem Studium habe ich unter anderem mit Ingenieuren gesprochen, um herauszufinden, ob der Job zu mir passt." Während des Studiums war dann das breite Fächerspektrum, das in schnell aufeinander folgenden Klausuren abgefragt wurde, die größte Herausforderung. "Alle Themen, von Mathe über Programmieren und Statik bis zu Materialkunde und Tunnelbau, zu überblicken und sich entsprechend vorzubereiten ist natürlich nicht so einfach. Das Studienwissen zum Thema Straßenbau wende ich heute aber täglich an, wenn es darum geht, welche Materialien wie und wann am besten eingebaut werden."

Auf das Diplom folgte ein Traineeprogramm als Bauleiter bei EUROVIA Teerbau in Bottrop mit der Planung und Überwachung von Straßenbaustellen in Städten und auf Autobahnen. Auch nach der Traineezeit ging es in dem Unternehmen weiter. Das größte Highlight in dieser Zeit war der Bau des Thyssen Krupp Quartiers in Essen. "Die Umwandlung einer Industriebrache mit Ruinen und Kellerräumen in ein modernes Unternehmens-Headquater mit zeitgemäßer Infrastruktur war sehr faszinierend."

Nach einigen Jahren entschloss sich der Bauingenieur von der ausführenden Seite auf die des Auftraggebers zu wechseln und startete als Bauleiter bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg. "Hier gefällt mir an meiner Tätigkeit besonders die Abwechslung zwischen Büro und Außenterminen. Außerdem macht es Spaß Lösungen zu finden, die den sinnvollen Erhalt und Ausbau der Infrastruktur trotz leerer Kassen bei den Städten garantieren. In meinem Job beschäftige ich mich mit etwas Greifbarem, der Realität, das gefällt mir gut."

Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Etwa die Hälfte seiner Arbeitszeit verbringt der Bauingenieur im Büro
Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Christoph Simonis sorgt dafür, dass die Straßen in Duisburg instand gehalten werden
Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Ein neuer Radweg in Duisburg
Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Die Kommunikation mit den Anwohnern gehört zum Job dazu
Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Christoph Simonis begleitet die Baustellen von der Ausschreibung bis zur Abnahme
Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Das Studienwissen zum Thema Straßenbau wendet er täglich an
Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Das Büro der Wirtschaftsbetriebe Duisburg liegt am Innenhafen