Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Studiengang des Monats

Juli 2015: Bachelor Plus MINT
an der Universität des Saarlandes

Kein Weg ins Ungewisse

Bachelor Plus MINT: Mehr Möglichkeiten mit einem Studiengang

Im Wintersemester startet an der Universität des Saarlandes ein neuer Bachelorstudiengang in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. Er ermöglicht spätere Entscheidung für ein Schwerpunktthema und bietet den Studierenden mehr Flexibilität in der Studieneingangsphase. Mehr Zeit für eine sichere Wahl.

Mit Bachelor Plus MINT halten sich Studienanfänger ihre Optionen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften offen. Denn im Rahmen dieses Studienmodells kann das Programm relativ flexibel gestaltet werden, sodass persönliche Bedürfnisse berücksichtigt werden. Ziel ist es vor allem den Einstieg ins Studium für die Erstsemester zu erleichtern.

Der Einführung in Fächer wie Höhere Mathematik, aber auch Biologie, Chemie, Informatik, Physik und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen erhält so mehr Gewicht und bringt alle Anfänger auf ein ähnliches Leistungsniveau, auf dem sie ihre Studienlaufbahn aufbauen können. "Mit diesem Programm im ersten Studienjahr wollen wir sowohl eine bessere Vorbereitung auf das Fachstudium erreichen, als auch eine fundierte Entscheidungshilfe für all diejenigen bieten, die noch nicht sicher sind, welches Studienfach aus dem MINT-Bereich zu ihnen passt", begründet der Koordinator des Studiengangs, Prof. Dr. Ludger Santen den Aufbau. Dazu gehört auch, dass Studienanfänger besonders intensiv betreut und beraten werden.

Flexible Studiengestaltung

Nach dem ersten Studienjahr entscheiden sich die Studierenden für ein Schwerpunktfach, doch auch in dieser Studienphase bleiben verschiedene Möglichkeiten offen. "Vorgeschrieben sind nur die Lehrveranstaltungen für den Kernbereich eines Fachbachelors, sodass die Studierenden je nach Interesse als Ergänzung Module aus verschiedenen anderen MINT-Fächern belegen können", erklärt Chemie-Professor David Scheschkewitz, der ebenfalls an der Konzeption des neuen Studiengangs beteiligt war.

Wer sich besonders engagieren möchte, kann auch zwei Fächer miteinander kombinieren und jeweils Kenntnisse auf Bachelorniveau erlangen. Diese besondere Leistung wird natürlich im Abschlusszeugnis vermerkt. Hinzu kommt die Chance, ein Auslandssemester einzulegen oder Kurse zu beruflichen Schlüsselqualifikationen zu besuchen. Auch ein Industriepraktikum kann ins Studium integriert werden.

Den eigenen Weg finden

Die Entscheidung für ein Studium gleicht immer einem Schritt auf unbekanntes Terrain. Schließlich kann man vorher nie genau wissen, was einen konkret erwartet, ob die persönlichen Erwartungen wirklich zur Realität passen und ob man sich tatsächlich jeden Tag aufs Neue für das Fach begeistern kann. Mit Bachelor Plus MINT hat man auf jeden Fall einen erfahrenen Guide an der Seite, der einen durchs Dickicht der Fächerauswahl lotst und hilft, den besten individuellen Weg zu finden.

Universität des Saarlandes
Logo des Studiengangs
www.dasbilderwerk.de
Ingenieurwissenschaften sind vielfältig. In der Informatik geht es auch mal um Musik. Beim Bachelor Plus MINT kann man viele Bereiche austesten
Michael Erhart
Eine Wissenschaftlerin bei der Arbeit. Im Rahmen des Bachelor Plus MINT lernen die Studierenden verschiedene Forschungsfelder kennen
Oliver Dietze
Der interdisziplinäre Studiengang eröffnet Einblick in verschiedene Forschungsfelder. Hier wird eine Anlage zur Messung von Ölalterung getestet
Universität des Saarlandes
Studienaufbau
Oliver Dietze
Gegen Ende des Studiengangs stehen den Studierenden verschiedene Optionen offen: beispielsweise in der Bioinformatik
Oliver Dietze
Auch interessant: die Entwicklung von Tricoptern
Michael Erhart
Studienthemen und neue Leute kennenlernen und dann gut informiert die Entscheidung treffen, das ermöglicht der Studiengang Bachelor-Plus-MINT
Michael Ehrhart
Wichtig ist auch der Austausch mit Kommilitonen, um später über eine Entscheidung zum Studienverlauf zu kommen
Luftbildcentrum
Der Campus Saarbrücken