Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Studiengang des Monats

Mai 2016: Geovisualisierung an der Hochschule
für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Geoinformationen beeinflussen unseren Alltag

Geodaten für alle Nutzer auswerten und gestalten

Routenplanung und Navigation, ortsbezogene Dienste auf dem Smartphone, virtuelle Stadtrundgänge im Internet, digitale Wanderkarten auf mobilen Endgeräten – Geoinformationen stehen heute in unterschiedlichsten Anwendungen an jedem Ort und zu jeder Zeit zur Verfügung. Wer von uns möchte auf diese "Alltagshelfer" verzichten? Der Erfolg derartiger Anwendungen hängt wesentlich von der professionellen Gewinnung, Modellierung und Präsentation der zu Grunde liegenden Geodaten ab.

Die Fakultät Kunststofftechnik und Vermessung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) bietet seit Wintersemester 2015/16 den Bachelorstudiengang Geovisualisierung an. Der in Deutschland einzigartige Studiengang zeichnet sich durch anwendungsbezogene Lehre auf wissenschaftlicher Grundlage aus. Im Fokus der Ausbildung steht die themenabhängige und zielgruppenorientierte Visualisierung und Präsentation von Geoinformationen. Ergänzend werden Methoden der Erfassung, Verwaltung und Analyse räumlicher Sachverhalte vermittelt. Dadurch wird die gesamte Palette der Verarbeitungsschritte für Geodaten in einem Studiengang gebündelt.

Computergrafik und Geoinformatik im Fokus

In Modulen über Kartografie, Datenerfassung, Geoinformationssysteme, Computergrafik und projektbezogene Geovisualisierung lernen Studierende im Grundstudium die methodische Problemlösung und die zügige Einarbeitung in die verschiedenen Einsatzgebiete kennen. Im Hauptstudium folgen dann Veranstaltungen unter anderem zu den Themen Geoinformationsmanagement, Fotografie und Digitale Bildverarbeitung, Geodatenbanken, 3D-Modellierung und webbasierte Datenbereitstellung, ehe es dann im fünften Semester in die Praxisphase geht.
Die letzten beiden Semester des insgesamt siebensemestrigen Studiums gehören dann dem Vertiefungsstudium mit Lehrveranstaltungen wie fotorealistische Darstellung und 4D-GIS, einer Projektarbeit und schließlich der Bachelorarbeit.

Der Einsatz moderner IT-Komponenten und Aufnahmesysteme ermöglicht es der FH W-S, ein praxisnahes Studium anzubieten. Zudem haben Studierende die Möglichkeit, sich in diesem Studiengang im dualen Studium mit vertiefter Praxis ausbilden zu lassen.

Nach dem Studium warten spannende Einsatzbereiche

Nach dem Studium bieten sich beste berufliche Chancen. Die vielseitigen Tätigkeitsfelder reichen von Planungsbüros in der Raum-, Stadt- und Landschaftsplanung, Industrie und Architektur über Energieversorgung, Umweltingenieurwesen, Versicherung und Kommunen bis hin zu Transportlogistik sowie Print- und Internetmedien.

FH W-S
Augmented Reality: Bilder oder Grafiken werden um computergenerierte Informationen erweitert.
FH W-S
Vermessung mit einem Hexakopter
FH W-S
Mobile Datenerfassung mit Tablet-PC und Helmkamera
FH W-S
Arbeiten im Labor für Photogrammetrie und Fernerkundung