Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Ingenieur werden mit dem dualen Studium

Ingenieurstudium mit Unternehmenspraxis von Anfang an!

Studium und Beruf kombinieren

Beim dualen Ingenieurstudium verbindet man einen Studiengang mit regelmäßigen Praxiseinsätzen in einem Unternehmen, das mit der entsprechenden Hochschule kooperiert. Es gibt verschiedene Modelle fürs duale Ingenieurstudium, die sich in einigen Punkten unterscheiden. Gemeinsam ist ihnen immer, dass Studiengang und Unternehmenspraxis aufeinander abgestimmt und eng verzahnt sind. Im Gegensatz zu einem berufsbegleitenden Studium, wo Studiengang und Job unabhängig voneinander laufen.

Die Formen des dualen Studiums

Ausbildungsintegrierend Berufs- und Studienabschluss erwerben

Beim ausbildungsintegrierenden Studium erwirbt man zusätzlich den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf. So kann man beispielsweise ein Maschinenbaustudium mit der Ausbildung zum Anlagenmechaniker verbinden oder das Fach Elektrotechnik mit einem Abschluss als Elektroniker verbinden. Wie die beiden Bestandteile Berufsausbildung im Unternehmen und Ingenieurstudium an der Hochschule vom Ablauf her organisiert werden, ist unterschiedlich. Häufig legt man nach einigen Semestern und Praxiseinsätzen bereits die Prüfung für die Berufsausbildung ab, der Wechsel zwischen Hochschule und Unternehmen geht aber bis zum Bachelor weiter. In einigen Bundesländern wird diese Variante auch als Verbundstudium bezeichnet.

Praxisintegrierend studieren

Beim praxisintegrierenden Studium absolviert man keine Berufsausbildung, sondern wendet sein Studienwissen bei regelmäßigen Praxiseinsätzen im Unternehmen an. Meist wechselt man im Drei-Monats-Rhythmus zwischen Hochschule und Unternehmen. Diese Form des Studiums wird beispielsweise an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg angeboten. Die Idee des dualen Studiums hat in Baden-Württemberg die längste Tradition und seit 2009 gibt es mit der DHBW die erste Hochschule, die an zahlreichen Standorten ausschließlich duale Studiengänge im Programm hat.

Berufsintegrierend zum Ingenieurabschluss

Auch für Berufstätige mit abgeschlossener Ausbildung und Berufserfahrung gibt es die Möglichkeit zum dualen Studium. Dabei wird durch die Kooperation zwischen Arbeitgeber und Hochschule die Integration des Studiums in den Berufsalltag erleichtert. So gibt es beispielsweise immer mehr duale Masterstudiengänge, die nach Bachelor und Berufseinstieg eine Weiterqualifizierung per Ingenieurstudium ermöglichen.

Vorteile des dualen Studiums

Wer ein duales Ingenieur absolviert, stellt sich seltener die Frage "Wofür brauche ich dieses Wissen eigentlich?" Denn die Theorie wird während der Praxiseinsätze beim Unternehmen direkt angewendet. So fällt das Lernen für Klausuren und Prüfungen leichter und man kann sich mit Fragen auch mal an erfahrende Kollegen wenden. Die Einarbeitungszeit und das Kennenlernen der Prozesse und Menschen im Unternehmen nach dem Studium entfallen, da man schon während des Studiums fester Bestandteil der Firma wird. In der Regel erhält man durch das duale Ingenieurstudium im Anschluss direkt eine Festanstellung. Die Unternehmen investieren Geld und Aufwand in die angehenden Ingenieure und haben so ein Interesse, die Absolventen im Unternehmen zu halten und ihnen Aufstiegs- und Weiterbildungschancen zu bieten. Während des Studiums erhält man bereits ein Gehalt und muss sich um die Studienfinanzierung keine Sorgen machen.

Mit think ING. zum dualen Ingenieurstudium

Wer Interesse an einem dualen Studium der Ingenieurwissenschaften hat, bewirbt sich bei den kooperierenden Unternehmen um eine passende Stelle. Häufig helfen auch die Hochschulen bei der Suche nach einem Platz beim Kooperationspartner.

Hier im think ING. Netzwerk kannst du direkt loslegen und aktuelle Stellen für duale Ingenieurstudiengänge finden, die unsere Partnerunternehmen als Kooperationspartner der entsprechenden Hochschulen anbieten.

think ING.
Zum Angebot: Duales Studium
Passende Studiengänge finden

Dual studieren

Das Angebot dualer Studiengänge wächst von Semester zu Semester. Wo sie angeboten werden, zeigt die Karte.