Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Berufsbegleitender Masterstudiengang Windenergie-Technik, Projektierung, Betrieb

an der Hochschule Bremerhaven / Standort: Bremerhaven

Informationen

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
6
Schwerpunkte
Technik, Projektierung und Betrieb von Onshore- sowie Offshoreanlagen, Windparkprojekt
Anmerkungen
Ansprechpartner:

Herr Prof. Dipl.-Ing. Henry Seifert, Hochschule Bremerhaven, Tel: 0471 4823 - 547,
E-Mail: hseifert@hs-bremerhaven.de

Herr Dipl.-Ing. Jörn Böcker, Hochschule Bremerhaven, Tel:0471 4823 - 544, E-Mail:jboecker@fk-wind.de

Dieses Weiterbildungsstudium ist entgeltpflichtig (§ 109 Abs.3 Satz 1 BremHG). Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Allgemeinen Entgeltordnung der Hochschule Bremerhaven.
Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungssemester
nur Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung
Studienform
Studienentgelt

Fristen

Vorlesungzeit
6.3.2017-30.6.2017
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
1.11.2016-15.1.2017
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
1.11.2016-15.1.2017
Die Bewerbungsfrist endet regulär am 15.01.2017.
Sofern noch Studienplätze frei sind, können sich Bewerber_innen auch später bewerben und entsprechend einschreiben.
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
1.1.2017-28.2.2017
Beachten Sie die Fristen im Zulassungsbescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
1.11.2016-15.1.2017
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
1.10.2016-30.11.2016
Bewerbung über Uni-Assist. Mehr Informationen unter www.uni-assist.de
Eignungsprüfungsfrist
für die Einstufungsprüfung bis zum 30.04.2017 für das Wintersemester 2017/2018
Fristen für das Auswahlverfahren
für die Einstufungsprüfung bis zum 30.04.2017 für das Wintersemester 2017/2018
Einschreibfrist für Rückmelder
1.1.2017-28.2.2017
Beachten Sie die Fristen im Zulassungsbescheid
Einschreibfrist für Wechsler
1.1.2017-28.2.2017
Beachten Sie die Fristen im Zulassungsbescheid
Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) erzeugt.