Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Green Mobility Engineering

an der Karlsruher Institut für Technologie / Standort: Karlsruhe

Informationen

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
3
Schwerpunkte
Energie, Produktion, Logistik
Anmerkungen
Die HECTOR School of Engineering & Management, benannt nach Dr. h. c. Hans-Werner Hector, dem Mitbegründer des Software Unternehmens SAP, ist die Technology Business School des weltweit renommierten Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Sie bietet seit über 10 Jahren erfolgreich berufsbegleitende Weiterbildungsformate an. Auf höchstem akademischen Niveau und gleichzeitig den Bedürfnissen der Industrie entsprechend, wird aktuelles Fachwissen in verschiedenen ingenieurwissenschaftlichen Bereichen vermittelt.
In ihren Masterprogrammen setzt die HECTOR School auf die einzigartige Kombination aus Technologie-Expertise und Management-Knowhow, um ambitionierte Ingenieure umfassend für Führungsaufgaben zu qualifizieren. Die berufsbegleitenden, englischsprachigen Programme werden mit einem Master of Science (M.Sc.) des KIT abgeschlossen.
Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungssemester
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung
Studienform
Studienentgelt
Weitere Informationen

Fristen

Vorlesungzeit
17.10.2016-11.2.2017
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.5.2016-15.7.2016
(Ausschlussfrist)
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.5.2016-15.9.2016
(Ausschlussfrist)

Ausnahmen beachten - siehe einzelne Studiengänge
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gem. Zul.-Bescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.7.2016
Ausnahmen beachten - sieh einzelne Studiengänge
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.7.2016
Ausnahmen beachten - siehe einzelne Studiengänge
Eignungsprüfungsfrist
Fristen für das Auswahlverfahren
Einschreibfrist für Rückmelder
Einschreibfrist für Wechsler
gem. Zul.-Bescheid
Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) erzeugt.