Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Umweltsicherung

an der Universität Hildesheim / Standort: Hildesheim

Informationen

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6
Schwerpunkte
Biologie, Geo
Anmerkungen
Bei diesem Studiengang handelt es sich um eine definierte Studienvariante im Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit den Fächern Biologie und Geographie.

Der globale Klimawandel ist die vielleicht umfassendste Konsequenz der durch menschliche Eingriffe hervorgerufenen Umweltveränderungen. Umweltsicherung trägt dazu bei, Eingriffe und ihre Auswirkungen zu verstehen, zu reduzieren oder sie zu vermeiden. Die definierte Studienvariante Umweltsicherung (B.Sc.) ist eine Querschnittsaufgabe, die unterschiedliche Fachdisziplinen berührt. Die Studienvariante Umweltsicherung der Universität Hildesheim wird von den Instituten für Biologie und Geographie getragen. Das Studium basiert auf einer umfassenden Einführung in beide Fachwissenschaften.
Zulassungsmodus
X
Zulassungssemester
nur Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung
Studienform
Studienentgelt
Akkreditiert
Nein

Fristen

Vorlesungzeit
3.4.2017-7.7.2017
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
1.12.2016-15.1.2017
Bachelorstudiengänge:
WINF, P2FB (Mathematik und Informatik): 15.01.2017

Masterstudiengänge:
ERZ, IIM-SWIKK, IIM-IW, UNN, PKI, SGuLL: 15.01.2017
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
1.12.2016-15.3.2017
Bachelorstudiengänge:
AI, IMIT: 15.03.2017

Masterstuidengänge:
Lehramt GHR: 01.03.2017
SuT: 28.02.2017
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Eignungsprüfungsfrist
Ausschlussfrist!

KUP, SK, KS: 15.04.2017
Kunst, Musik (2FB): 15.04.2017
Sport (2FB): 15.05.2017
Fristen für das Auswahlverfahren
Ausschlussfrist!

KUP, SK, KS: 15.04.2017
Kunst, Musik (2FB): 15.04.2017
Sport (2FB): 15.05.2017
Einschreibfrist für Rückmelder
15.1.2017-1.3.2017
Einschreibfrist für Wechsler
Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) erzeugt.