Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Umweltsysteme und Ressourcenmanagement

an der Universität Osnabrück / Standort: Osnabrück

Informationen

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4
Sachgebiete
Umweltschutztechnik
Schwerpunkte
Wirtschaft, Umwelt, Ressourcen
Anmerkungen
Im Mittelpunkt des Studiengangs, der sich anteilig aus den Disziplinen Systemwissenschaft, Mathematik/Informatik und einem Anwendungsfach (Biologie, Chemie, Physik, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Geographie, Geoinformatik oder Psychologie) zusammensetzt, steht die umweltbezogene Forschung. Er bietet disziplinübergreifend eine breite Palette von Methoden, um Fragestellungen zur Dynamik komplexer Systeme zu bearbeiten und Lösungswege aufzuzeigen. Wesentlich ist dabei die Beteiligung an umweltrelevanten Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

Der Masterabschluss
eröffnet die Möglichkeit zur Promotion und bei entsprechender Studiengangsplanung/Vorliegen der jeweiligen Voraussetzungen den Zugang zu etwaigen Promotionsstudiengängen.
Der Abschluss
qualifiziert zudem für Berufsfelder im Bereich der Risikoanalyse (z. B. in Versicherungen, Unternehmen, Behörden), der Politikberatung oder im Bereich des Umwelt-Managements und für Existenzgründungen
Zulassungsmodus
O
Zulassungssemester
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung
Studienform
Vollzeitstudium
Studienentgelt

Fristen

Vorlesungzeit
16.10.2017-3.2.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
1.6.2017-15.7.2017
im Online-Verfahren
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.8.2017-30.9.2017
im Online-Verfahren
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gem. Zul.-Bescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.6.2017
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.6.2017
Eignungsprüfungsfrist
Fristen für das Auswahlverfahren
Einschreibfrist für Rückmelder
1.7.2017-31.7.2017
Einschreibfrist für Wechsler
gem. Zul.-Bescheid
Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) erzeugt.