Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Wirtschafts- und Sozialgeographie

an der Universität Osnabrück / Standort: Osnabrück

Informationen

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
4
Schwerpunkte
Energie, Globalisierung, Migration, Sozialgeographie, Stadt- und Regionalentwicklung, Verkehr, Wirtschaftsförderung, Wirtschaftsgeographie
Anmerkungen
Die Schwerpunkte des Studiums liegen in der Stadt- und Regionalforschung, im Bereich der Gesellschaft-Umwelt-Beziehungen sowie in der Migrationsforschung, und zwar aus regionaler, nationaler und globaler Perspektive. Das Profil des Masterstudiengangs ist anwendungs- und forschungsorientiert. Neben fachlichen Qualifikationen werden vor allem Methoden-, Projekt- und Schlüsselkompetenzen vermittelt. Das breite methodische Spektrum umfasst sowohl qualitative als auch quantitative Methoden einschließlich Geoinformatik und Fernerkundung. Neben zentralen Pflichtveranstaltungen stehen Wahl- und Wahlpflichtbereiche, die eine individuelle Spezialisierung ermöglichen. In projektorientierten Lehrveranstaltungen können theoretische Kenntnisse und eigene Erfahrungen im Projektmanagement gesammelt werden. Ein Studienprojekt, in dem unter Anleitung wissenschaftlich-empirische Untersuchungen durchgeführt werden, ist Bestandteil des Studiums.

Der Masterabschluss
eröffnet die Möglichkeit zur Promotion und bei entsprechender Studiengangsplanung/Vorliegen der jeweiligen Voraussetzungen den Zugang zu etwaigen Promotionsstudiengängen.
Der Abschluss
qualifiziert zudem für Berufstätigkeiten in der öffentlichen Verwaltung, in Beratungsunternehmen sowie in verschiedenen Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen. Themenfelder, in denen Wirtschafts- und Sozialgeografen erfolgreich arbeiten, sind Wirtschaftsförderung und Regionalpolitik, Stadtentwicklung und Raumplanung, Migration und interkulturelle Beziehungen sowie Handel, Verkehr, Tourismus und Immobilienwirtschaft.
Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungssemester
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung
Studienform
Studienentgelt

Fristen

Vorlesungzeit
17.10.2016-11.2.2017
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.5.2016-15.7.2016
im Online-Verfahren
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.8.2016-30.9.2016
im Online-Verfahren
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gem. Zul.-Bescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.7.2016
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.6.2016
Eignungsprüfungsfrist
Musik (Bachelor), Musikwissenschaft (Bachelor): einmal jährlich zum 1. 5.;
Kunst (Bachelor), Kunstpädagogik (Bachelor): Eignungsprüfung einmal jährlich zum 1.6.;
Fristen für das Auswahlverfahren
Musik (Bachelor), Musikwissenschaft (Bachelor): einmal jährlich zum 1. 5.;
Kunst (Bachelor), Kunstpädagogik (Bachelor): Eignungsprüfung einmal jährlich zum 1.6.;
Einschreibfrist für Rückmelder
1.7.2016-31.7.2016
Einschreibfrist für Wechsler
gem. Zul.-Bescheid
Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) erzeugt.