Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Wirtschaftsinformatik

an der Universität Osnabrück / Standort: Osnabrück

Informationen

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6
Schwerpunkte
Wirtschaft, Verwaltung
Anmerkungen
Intensiv-Studiengang

Die Wirtschaftsinformatik verbindet als interdisziplinäre Wissenschaft die Betriebswirtschafslehre und die Informatik. Das Studium vermittelt fundierte theoretische und praktische Kenntnisse und Fertigkeiten in beiden Bereichen und beschäftigt sich mit der Anwendung der Methoden der Informations- und Kommunikationstechnologie auf betriebliche Problemstellungen.

Die Wirtschaftsinformatik ist an der Universität Osnabrück in den Wirtschaftswissenschaften verortet. Neben den originären Inhalten auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik werden im Bachelorstudium Studieninhalte in den Fächern Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften vermittelt.

Im Bachelor-Programm ist ein einsemestriger Auslandsaufenthalt - vorzugsweise im fünften Semester - an ausgewählten, renommierten Partneruniversitäten vorgesehen. Das Studium ist praxisorientiert ausgerichtet. Lehrveranstaltungen, wie Seminare oder Projektarbeiten, werden in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus der Praxis durchgeführt. Auch die Abschlussarbeit am Ende des Bachelorstudiums im Umfang von zwei Monaten wird in der Regel in Kooperation mit Unternehmen erstellt. Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik sollen die grundlegenden Fakten und Konzepte aus den Bereichen Geschäfts-Prozessmanagement, Business Intelligence, Modellierung, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Quantitative Methoden, Praktische Informatik sowie des Zivil-, Gesellschafts- und Medienrechts und ihren interdisziplinären Verflechtungen verstehen, international verschiedene Sichtweisen auf die Wirtschaftsinformatik beurteilen, grundlegende Methoden der Wirtschaftsinformatik anwenden, die Anwendbarkeit verschiedener Standard-Software auf spezifische betriebliche Problemstellungen bewerten, verschiedene betriebliche Standard-Software nutzen und klassifizieren, DV-Lösungen für betriebliche Problemstellungen schaffen, Grundtechniken des wissenschaftlichen Arbeitens erinnern und anwenden können.

Der Bachelorabschluss ist berufsqualifizierend und qualifiziert für die Aufnahme des Studiums in einem fachwissenschaftlichen Masterstudiengang; so u. a. für den Masterstudiengang „Wirtschaftsinformatik“ an der Universität Osnabrück.
Zulassungsmodus
X
Zulassungssemester
nur Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung
Studienform
Studienentgelt

Fristen

Vorlesungzeit
17.10.2016-11.2.2017
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.5.2016-15.7.2016
im Online-Verfahren
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.8.2016-30.9.2016
im Online-Verfahren
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gem. Zul.-Bescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.7.2016
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.6.2016
Eignungsprüfungsfrist
Musik (Bachelor), Musikwissenschaft (Bachelor): einmal jährlich zum 1. 5.;
Kunst (Bachelor), Kunstpädagogik (Bachelor): Eignungsprüfung einmal jährlich zum 1.6.;
Fristen für das Auswahlverfahren
Musik (Bachelor), Musikwissenschaft (Bachelor): einmal jährlich zum 1. 5.;
Kunst (Bachelor), Kunstpädagogik (Bachelor): Eignungsprüfung einmal jährlich zum 1.6.;
Einschreibfrist für Rückmelder
1.7.2016-31.7.2016
Einschreibfrist für Wechsler
gem. Zul.-Bescheid
Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) erzeugt.