Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
Literatur

Jules Verne: 20.000 Meilen unter dem Meer

Ein nach wie vor außergewöhnlicher Roman vom Vater der Science Fiction

Jules Verne: 20.000 Meilen unter dem Meer

In dem 1870 erstmals erschienen Science-Fiction-Roman beschreibt der französische Schriftsteller Jules Verne (u.a. In 80 Tagen um die Welt) ein einzigartiges unterseeisches Reiseabenteuer. Der Wissenschaftler und Meereskundler Professor Pierre Aronnax, der den Auftrag hat, die geheimnisvolle Welt der weiten Meere zu untersuchen, wird wie durch Zufall an Bord des unbekannten Unterseebootes Nautilus von Kapitän Nemo gespült. Dieser „Niemand“ (lat. für nemo) hat – aus unerklärten Gründen – der Menschheit auf Erden den Rücken gekehrt und sucht nun sein Heil in den Weiten der Meere. Professor Aronnax und seine zwei Gefährten nimmt Nemo als Gefangene auf, behandelt sie aber wie Gäste an Bord. Gemeinsam begeben sie sich auf ereignisreiche Entdeckungsreisen in einem sagenhaften Unterwasserparadies. Neben den Beschreibungen der vielfältigen Meereswelt geht Jules Verne auf die technischen Möglichkeiten des U-Bootes ein und nimmt damit einige spätere Entwicklungen der Unterwasser-Fahrzeuge vorweg.

Bei ihren Abenteuern kämpfen Professor Aronnax, Kapitän Nemo und die Mannschaft der Nautilus gegen Riesenkraken und einen Hai, entdecken unermessliche Schätze des Meeres wie das versunkene Inselreich Atlantis, enträtseln so manche Geheimnisse der Welt und finden den Südpol über den Meeresweg. Sie versuchen, alle Gefahren der Natur zu überstehen – was mit der Nautilus und dank der Technik auch gelingt. Die Mannschaft versorgt sich ausschließlich von den Schätzen des Meeres: Sie ernährt sich von Meerespflanzen und -tieren, Treibstoff für das U-Boot wird aus unterseeischen Kohleflözen gewonnen. Somit kann Kapitän Nemo mit der Nautilus auch ohne Wissen der Menschheit durch die Weltmeere treiben.

Der Roman des weltbekannten Jules Verne, der als Erfinder des Science-Fiction-Romans gilt, wurde mehrfach verfilmt: erstmals bereits im Jahr 1907 von Georges Méliès, später von Walt Disney mit James Mason und Kirk Douglas in den Hauptrollen (1954). In dieses Jahr fällt auch die Namensgebung des ersten Atom-U-Bootes der Welt – die USS Nautilus.

Interessierte Netzwerker:

Herausgeber

A. Hartleben Verlag(1870)

Partner im Netzwerk