Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
Literatur

Lotta Lotass: Dritte Fluggeschwindigkeit

Ein Roman aus den Anfängen der Raumfahrt

Lotta Lotass: Dritte Fluggeschwindigkeit

Juri Gagarin war der erste Mensch im Weltraum. 1961 verließ der Kosmonaut mit dem Raumschiff Wostok 1 die Erde und umrundete im ersten Raumflug überhaupt die Erde. Lotta Lotass greift diesen Beginn der bemannten Raumfahrt in ihrem Roman auf. Dritte Fluggeschwindigkeit steht für jenes Tempo, das man braucht, um das Sonnensystem zu verlassen und zu anderen Welten weiterzufliegen: 16,6 km/Sekunde.

Die schwedische Autorin schildert nicht nur, wie Juri Gagarin dazu kam, der erste Mensch im All zu sein, sondern auch, wie der Pionier der Raumfahrt zum „Helden der Sowjetunion“ wurde. Sie beschreibt außerdem einige technische Aspekte aus der Sicht eines Kosmonauten: wie ein Raketenstart abläuft, wie eine Landung fehlschlägt oder wie das Training eines Raumfahrers aussieht. Zudem kommen auch die Sehnsüchte, Träume, Schrecken und Ängste des auserwählten und besessenen jungen Kosmonauten nicht zu kurz.

Die schwedische Autorin Lotta Lotass ist übrigens Mitglied in der 18-köpfigen Jury, die jährlich den Literatur-Nobelpreis vergibt. Dritte Fluggeschwindigkeit wurde 2005 nominiert für den August-Preis, den renommiertesten schwedischen Literaturpreis.

Interessierte Netzwerker:

Herausgeber

Suhrkamp-Verlag

Partner im Netzwerk