Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
Ort

Physikwerkstatt Rheinland

Schülerlabor der Uni Bonn

Physikwerkstatt Rheinland

Unter dem Dach der Physikwerkstatt Rheinland ist eine Vielzahl von Projekten vereinigt. Hiermit bekommen SchülerInnen und LehrerInnen einen Einblick in die physikalische Forschung an der Universität Bonn, die einen weiten Bogen von der Hadronen- und Teilchenphysik über die Quantenoptik, die Festkörperphysik bis hin zur (Radio-) Astronomie spannt.

Das Konzept
Die Angebote der Physikwerkstatt Rheinland sind mit wenigen Ausnahmen für Klassen aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 9 und ganz besonders für Physikkurse ausgelegt. Veranstaltungen für Schülerinnen ab der Klasse 5 werden jährlich zum bundesweiten Girls‘Day angeboten. Einzelne SchülerInnen können bei Facharbeiten unterstützt werden. Das Programm eines Besuchs des Schülerlabors wird vorher für die jeweilige Gruppe individuell vereinbart. Als Besonderheit gilt das Konzept des didaktischen Dreiklangs bestehend aus Hochschulvorlesungen, angeleitetem Experimentieren im Schülerlabor und der Besichtigung von Forschungslaboren. Letzteres ist wegen der Authentizität essentieller Bestandteil der Physikwerkstatt Rheinland. Dadurch wird, neben der Förderung naturwissenschaftlich-technischen Interesses, ein realistischer Einblick in ein MINT-Studium ermöglicht.

Angebote für Schülerinnen und Schüler

  • MINT für Schülerinnen: Zum deutschlandweiten Girls’Day Mädchenzukunftstag lädt die Physikwerkstatt Rheinland jedes Jahr Schülerinnen ab der Jahrgangsstufe 5 ein, einen Tag in der Physik zu verbringen.
  • Bonner Schülerakademie Physik/Astronomie: Die Fachgruppe Physik/Astronomie der Universität Bonn lädt in den Sommerferien SchülerInnen der gymnasialen Oberstufe ein, eine Woche lang in verschiedene Arbeitsgebiete der Physik und Astronomie zu schnuppern.
  • Zentrale Veranstaltungen der Universität Bonn: Die Physikwerkstatt Rheinland beteiligt sich an den verschiedenen Veranstaltungen für SchülerInnen der Universität Bonn, wie z.B. der Wissenschaftsrallye (uni-bonn.de/studium/jungeuni, hochschultage.uni-bonn.de).

Unterstützung des Schulunterrichts

  • Exkursionen: Bestandteile der individuell ausgearbeiteten Tagesveranstaltungen sind Vorlesungen, angeleitetes Experimentieren und die Besichtigung von Forschungslaboren.
  • Projektkurse und Facharbeiten: Projektkurse sind ein neuer Baustein der gymnasialen Oberstufe. Sie werden durch die Physik experimentell unterstützt. Facharbeiten können in der Physik und in der Astronomie durchgeführt werden.

Angebote für Lehrerinnen und Lehrer In Fortbildungen und Vorträgen können LehrerInnen aktuelle Forschungsgebiete der Bonner Physik und Astronomie kennenlernen. Unter anderem werden schullehrplanrelevante Themen, wie z.B. die Elementarteilchenphysik, behandelt.

Angebote des Netzwerks Teilchenwelt in Bonn Die Physikwerkstatt Rheinland beteiligt sich an dem bundesweiten Projekt „Netzwerk Teilchenwelt“, das Jugendlichen und ihren Lehrkräften die Möglichkeit bietet, aktuelle Forschung in der Teilchen- und Astroteilchenphysik hautnah zu erleben (teilchenwelt.de).

  • Teilchenphysik-Masterclasses: Projekttage an Schulen, am Physikalischen Institut oder im Deutschen Museum Bonn. Sie werden von NachwuchswissenschaftlerInnen der Bonner Physik geleitet. Im Mittelpunkt steht die Analyse von Daten des ATLAS-Experimentes am CERN.
  • Internationale Masterclasses: Projekttage, die jährlich an ca. 200 Forschungseinrichtungen in über 40 Ländern stattfinden. Vorlesungen zur Teilchenphysik, die Auswertung aktueller Daten und eine Videokonferenz mit dem CERN gehören zum Programm der Veranstaltung (physicsmasterclasses.org)
  • Astroteilchen-Experimente: können von den Schulen ausgeliehen und zur Beobachtung und Vermessung der kosmischen Strahlung im Klassenraum genutzt werden.
Interessierte Netzwerker:

Adresse

Universität Bonn
Nußallee 12
53115 Bonn
Deutschland

Karte