Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
TV-Tipp

André-Marie Ampère und der Elektromagnetismus

Aus der Reihe Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik

Einen Zusammenhang zwischen Magnetismus und Elektrizität herzustellen, gelingt einem Wissenschaftler erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts: André-Marie Ampère.

Er hält es für möglich, dass man gar keinen Magneten braucht, sondern dass auch stromdurchflossene Drähte allein eine Kraft aufeinander ausüben. Um diese Kräfte zeigen zu können, entwickelt Ampère die Stromwaage.

Dabei ziehen die beiden Leiter sich je nach Stromfluss an oder stoßen sich ab, wie zwei Magnete. Dieser Versuchsaufbau soll den Beweis für die Richtigkeit von Ampères Theorie geben. Auf Vorschlag des deutschen Physikers Hermann von Helmholtz wird 1881 die Einheit der Stromstärke in Erinnerung an die großen Leistungen des Wissenschaftlers "Ampère" (A) genannt.

Interessierte Netzwerker:

Ausstrahlung

9. November 2014 - 8:15
ARTE

Partner im Netzwerk