Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
TV-Tipp

Animal Tracking: Wie Technik tierische Geheimnis entschlüsselt

Aus der Reihe X:enius

Durch neue technische Möglichkeiten erhalten wir ungewohnte Einblicke in die Welt der Tiere. Denn sie birgt immer noch große Geheimnisse.

Wie schaffen es Zugvögel, das Meer ohne thermische Strömungen zu überqueren? Wie gelingt es Schmetterlingen, 3.000 Meter hohe Berge zu überwinden? Warum ist das Sozialverhalten von Affen ausschlaggebend für ihr Überleben?

Mit Hilfe von immer kleineren Sendersystemen versuchen Wissenschaftler, Tiere überall zu orten, ihr Verhalten in Echtzeit zu analysieren und ihre Entscheidungen nachzuvollziehen. Mit jeder Tierart stehen die Animal Tracker vor neuen Herausforderungen. Für die Besenderung von Schmetterlingen beispielsweise muss jeder Sender in Handarbeit angefertigt werden und darf maximal 300 Milligramm wiegen, damit die Falter sie noch tragen können.

Die "X:enius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard besuchen den Wildpark Schwarze Berge in Norddeutschland. Dort treffen sie den Ornithologen Martin Wikelski, der ein internationales Forschungsprojekt zum Thema Animal Tracking leitet.

Wiederholungen:
Dienstag, 04. November 2014, 17:05 Uhr / ARTE Freitag, 21. November 2014, 06:15 Uhr / ARTE

Interessierte Netzwerker:

Ausstrahlung

4. November 2014 - 8:30
ARTE

Partner im Netzwerk