Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
TV-Tipp

Hightech gegen die Katastrophe

Im Kampf gegen Lawinen und Muren

Er ist 20 Meter hoch, 70 Meter breit und wiegt etwa so viel wie der Eiffelturm in Paris. Seit dem 28. November 2014 hat Prägraten in Osttirol einen neuen Schutzengel aus Beton und Stahl. Eine Konstruktion, die das kleine Städtchen vor Schnee- und Schlammlawinen schützen soll, die durch die Schlucht des Timmelbachs herabrasen. Naturereignisse, die 88 Häuser des Ortes bedrohen. Wenn man oben am neuen Brecher steht und auf Prägraten runterschaut versteht man: Viel mehr Häuser hat der Ort eigentlich nicht.

Die Gefahr von oben ist für alle, die sich in den Alpen bewegen, ein ständiges Risiko. Für ein Unglück braucht es kein riskantes Verhalten, nur die Hangneigung, das Wetter und die Erdanziehung. Wie kann man das Leben dort oben sicherer machen? Was haben Wissenschaft und Technik an Lösungen anzubieten? Das haben wir uns diesmal bei Faszination Wissen angeschaut. Und sind deswegen unter anderem zur feierlichen Eröffnung des neuen Lawinenbrechers nach Prägraten gefahren, um mit seinem Planer zu sprechen.

Wiederholungen:
Mittwoch, 28. Januar 2015, 09:15 Uhr / EinsPlus
Donnerstag, 29. Januar 2015, 12:15 Uhr / EinsPlus

Interessierte Netzwerker:

Ausstrahlung

27. Januar 2015 - 12:15
EinsPlus

Partner im Netzwerk