Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
TV-Tipp

Klinik - Entscheidet Technik über Gesundheit?

Aus der Reihe X:enius

Der kleine Leonides kommt durch einen besonderen Kaiserschnitt zur Welt und Neurochirurg Peter Vajkoczy operiert die Wirbelsäule einer Patientin. Dafür setzt der Arzt ein neues Hightech-Gerät ein, das es nur zweimal auf der Welt gibt und eines davon steht in der Charité in Berlin.

Die Charité behandelt jährlich mehr als eine halbe Million Patienten. Dabei ist eines besonders wichtig: die Hygiene. Denn Keime gibt es im Krankenhaus viele, und die sind für Kranke besonders gefährlich. Daher gilt: Nicht nur sauber muss es sein, sondern steril. Aber wie bleibt so ein riesiges Krankenhaus keimfrei? Und was ist der Unterschied zwischen sauber und steril? Das erfahren die "Xenius"-Moderatoren im klinikeigenen Hygieneinstitut.

"Xenius" ist für fünf Tage am berühmtesten Klinikum Deutschlands unterwegs: der Charité in Berlin. Von hier stammt über die Hälfte der deutschen Nobelpreisträger für Medizin und Physiologie. 300 Jahre alt, 13.000 Mitarbeiter und rund 100 Kliniken. Sie zählt zu den wichtigsten und größten Universitätskliniken der Welt. Wie funktioniert so ein riesiger Klinikkomplex? Was treibt die Menschen an, die hier jeden Tag auf Spitzenniveau forschen und heilen?

Wiederholungen:

Dienstag, 14. Oktober 2014, 17:00 Uhr / ARTE
Freitag, 24. Oktober 2014, 06:35 Uhr / ARTE

Interessierte Netzwerker:

Ausstrahlung

14. Oktober 2014 - 8:30
ARTE

Partner im Netzwerk