Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
TV-Tipp

Plastiktüten: Wie gefährlich sind sie?

Aus der Reihe X:enius

Plastiktüten sind reißfest, hygienisch und billig – also sehr praktisch für den Einkauf. Aber nach der Shoppingtour können sie zur Umweltgefahr werden. Denn statt auf der Mülldeponie landen sie immer wieder in der Natur und gelangen so in die Nahrungskette der Tiere und letztlich auch der Menschen. Außerdem besteht die normale Plastiktüte aus Erdöl – einem endlichen Rohstoff.

Die EU will die Plastikflut eindämmen: Jeder Bürger soll bis 2025 nur noch 40 Tüten pro Jahr verbrauchen – in Deutschland sind es bisher rund 70, in Frankreich 80. Die Franzosen haben gute Chancen, das EU-Ziel zu erreichen: Ab 2016 sollen hier Einwegplastiktüten komplett verboten werden. Die „X:enius“-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner erfahren in Berlin, dass Einkaufen ohne Tüten durchaus möglich ist: In einem besonderen Supermarkt wird nicht nur auf Tüten, sondern auch auf Verpackungen aus Plastik komplett verzichtet.

Wiederholung:
Dienstag, 10. März 2015, 17:05 Uhr / ARTE

Interessierte Netzwerker:

Ausstrahlung

10. März 2015 - 8:25
ARTE

Partner im Netzwerk