Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!
TV-Tipp

Welches Biomaterial widersteht den Ozeankräften?

Aus der Reihe X:enius

Kunststoffe sind leicht und halten extrem viel aus, aber umweltfreundlich sind sie nicht. Die Segellegende Roland Jourdain verfolgt daher gemeinsam mit einem jungen Wissenschaftler den Plan, ein Boot aus Biomaterial zu bauen.

Kann das gelingen? Schließlich ist der Ozean ein Ort der Extreme und neben dem Wind ist das Material der UV-Strahlung der Sonne, dem Salzwasser und großen Temperaturwechseln ausgesetzt. Für die "X:enius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug wird es rasant. Sie dürfen sich den Prototypen aus Flachsfasern in der Bucht von Concarneau aus nächster Nähe ansehen und treten gemeinsam mit Roland Jourdain zu einer Testfahrt auf dem sieben Meter langen Trimaran an. Danach stellen sie mit Roland Jourdain ein Teststück aus Biomaterial her.

Doch hält das Material auch, was es verspricht? "X:enius" trifft im französischen Institut für Meeresforschung Ifremer einen Materialwissenschaftler. Hier muss sich die Flachsfaser dem Vergleich mit Glasfaser stellen. Welches Material kann den Kräften des Ozeans besser widerstehen?

Außerdem: "X:enius" besucht einen Flachsproduzenten, der aus der unscheinbaren Pflanze, die auch unter dem Namen Leinen bekannt ist, die Fasern für Textilien und Biomaterialien gewinnt. Damit der Flachs gut weiterverarbeitet werden kann, kommt es auf den richtigen Zeitpunkt bei der Ernte an, denn dabei spielen Mikroorganismen eine ganz entscheidende Rolle. "X:enius" begleitet die Ernte auf dem Feld und die Weiterverarbeitung in der Fabrik.

Interessierte Netzwerker:

Ausstrahlung

23. Dezember 2014 - 8:30
ARTE

Partner im Netzwerk