Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

Segnersches Wasserrad

Technik

Bei diesem Experiment wird aus einem einfachen Plastikbecher unter einem Wasserstrom ein wirbelndes Wasserrad.

Wasserkraft wurde seit der Antike mit Hilfe von Wasserrädern genutzt. Die Konstruktion der Räder erfolgte mangels einer Theorie meist empirisch. Das Segnersche Wasserrad ist ein Vorläufer der Turbinentechnik und wurde 1750 vom Göttinger Physikprofessor Andreas Segner in Anlehnung an frühere Vorschläge von Daniel Bernoulli konstruiert. Der Wasserdruck erzeugt bei entsprechend angeordneten Düsen eine Kreisbewegung. Dieses Wasserrad wird beim hier vorliegenden Experiment nachgebaut. Dazu werden nur wenige Materialien benötigt: 1 Joghurt- oder Trinkbecher, dünne Schnur, Knicktrinkhalme, wasserfeste Knete und zwei Gefäße. Was dann energetisch so alles in dem Becher passiert, können die Schüler live erleben. Das Experiment stammt aus einer Ausgabe des KON TE XIS-Magazins.

Zielgruppe: 
Lehrer
Schüler
Sonstige
Thema: 
Wasser und Nahrung
Energie und Umwelt
Fächer: 
Physik
Jahrgangsstufe: 
5, 6, 7, 8
Schule: 
Gesamtschule, Gymnasium, Realschule

Weitere Unterrichtsmaterialien