Für Schüler und Studierende Für Pädagogen Für Partner Mein think ING.
Jetzt Registrieren!

ING des Monats

April 2016: Matthias Kniebusch

So macht Mathe Spaß

Matthias Kniebusch begeistert Studierende an der HS Bremerhaven für die Grundlagen der Technik

Die ersten Semester zählen häufig zu den größten Hürden des Ingenieurstudiums. Denn zunächst steht viel theoretisches Wissen auf dem Stundenplan, durch das sich der ein oder andere ganz schön durchquälen muss. Leichter fällt es vielen Erstsemestern an der Hochschule Bremerhaven, denn hier weckt Matthias Kniebusch mit viel Engagement und neuen Ideen von Anfang an Begeisterung für Mathe, Technische Mechanik und Anlagentechnik. Anfang des Jahres wurde er dafür von der Hochschule mit dem Teaching Award ausgezeichnet

"Vergesst nie die Grundlagen!" Diesen Tipp gibt Matthias Kniebusch angehenden Ingenieuren mit auf den Weg. Auch er selbst musste zu Beginn seines Studiums einsehen, dass die Basics einfach dazugehören. "Zunächst hatte ich eine Vorstellung davon, wie Maschinen funktionieren. Ich wollte aber auch wissen, warum sie so arbeiten. Die Einsicht, dass hierzu auch die entsprechenden Grundlagen gehören, benötigte etwas Zeit." Das wichtige technische Basiswissen vermittelt er heute in seinen Lehrveranstaltungen mit einer Menge Humor, Engagement und dem Einsatz neuer Technologien wie zum Beispiel Online-Assessment-Systemen.

Neue Wege durchs Studium

"Im klassischen Studium fehlt häufig die Kontrolle des Lernerfolges während des Semesters – und am Ende kommt die Klausur. Online-Assessment-Systeme liefern den Studierenden schnell Ergebnisse zu den bearbeiteten Aufgaben. So sind sie schneller motiviert und auch die Bestehensquote in Klausuren steigt deutlich an", zählt Matthias Kniebusch die Vorteile der innovativen Lehrtechnologien auf.

Seine eigene Begeisterung für technische Zusammenhänge wurde bereits als Kind geweckt. "Schiffe haben mich schon früh fasziniert. Mein Vater arbeitete als Kapitän und fast jeder Besuch an seinem Arbeitsplatz war mit einem Abstecher in den Maschinenraum verbunden – inklusive Führung durch den leitenden Ingenieur." Aus der Neugier für Technik entstand dann der Berufswunsch Ingenieur. Die Kombination mit dem Interesse für Schiffe ergab den Studiengang Schiffsbetriebstechnik an der Hochschule Bremerhaven. "Durch das Studium der Schiffsbetriebstechnik war der Weg danach zunächst vorgezeichnet. Zunächst stand eine zweijährige Fahrtzeit auf Schiffen an, um das Befähigungszeugnis zur Leitung von Maschinenanlagen zu erhalten. Ich war erst bei der DDG Hansa und dann bei der Reederei Christian F. Ahrenkiel angestellt." Mit seiner Diplomarbeit zur numerischen Berechnung von Wärmeübergangskoeffizienten war aber die Neugier für ein tieferes Verständnis von theoretischen Fragestellungen entstanden.

Von der Schifffahrt zur Lehre

Matthias Kniebusch entschied sich für ein weiteres Studium: Verfahrenstechnik an der TU Hamburg-Harburg. "Die Betreuung durch Professoren und Mitarbeiter der Lehrstühle für unsere kleine Gruppe von 25 Studierenden war damals an der neu gegründeten TUHH hervorragend." Im Anschluss beschäftigte er sich am GKSS in Geesthacht mit Membrantechnik. "In diese Zeit fiel eine Anfrage der damaligen Fachhochschule Hamburg, ob ich einen Lehrauftrag übernehmen würde. Ich war fasziniert von der Aufgabe Wissen weiterzugeben und vor allem meine Begeisterung zu teilen."

Seit 1999 gibt er seinen Spaß an Technik und Naturwissenschaften als Lehrkraft für besondere Aufgaben an die Studierenden der Hochschule am Meer weiter. Im nächsten Semester müssen sie allerdings auf ihn verzichten. Er widmet sich an der University of Waterloo, Kanada, der Weiterentwicklung der Online Assessment-Systeme für technische Mechanik – und kommt bestimmt mit neuen guten Ideen zurück.

Hochschule Bremerhaven
Matthias Kniebusch studierte selbst an der Hochschule Bremerhaven
Hochschule Bremerhaven
Verleihung des Teaching Awards durch die Konrektorin der HS Bremerhaven, Karin Vosseberg
Hochschule Bremerhaven
Die Hochschule zeichnet damit Lehrende aus, die mit innovativen Unterrichtskonzepten überzeugen
Hochschule Bremerhaven
Matthias Kniebusch vermittelt auch vermeintlich trockene Themen auf spannende und humorvolle Art
Hochschule Bremerhaven
"Mein Themengebiet ist einfach spannend und es macht mir Spaß anderen Menschen etwas Neues zu vermitteln"